(K)ein Buch mit sieben Siegeln - Vortrag zur Pflegeversicherung

Seit Beginn diesen Jahres ist das neue Pflegestärkungsgesetz 2 in Kraft, dessen wesentliches Ziel darin besteht, psychische und physische Faktoren der Pflegebedürftigkeit gleichzusetzen. Bisher wurde die Bewertung der Pflegebedürftigkeit überwiegend nach physischen Kriterien durchgeführt. Mit dem neuen Begriff der Pflegegrade rücken die geistigen Erkrankungen mehr in den Vordergrund.

Ansprechpartner:
Stephan Löhmann
StädteRegion Aachen
Telefon: 0241/5198-5065
E-Mail:

Stephan Löhmann von der Pflegeberatung der Städteregion Aachen und Andrea Karbig von der Caritas Tagespflege Simmerath werden zu diesem interessanten Thema sprechen. Der Vortrag will helfen, erste wichtige Informationen zu erfahren. Folgende Themen werden angesprochen und in der Diskussion mit den Teilnehmern vertieft.

Was bedeutet es überhaupt, pflegebedürftig zu sein? Welche Pflegegrade gibt es  und wie sind die Vorraussetzungen der Einstufung in diese Pflegegrade? Was sind die Voraussetzungen bei Demenz seit der Einführung des neuen Pflegestärkungsgesetzes?

Wie läuft die Begutachtung durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen ab und – was nicht unwichtig ist – wie sehen die neuen finanziellen Leistungen in Abhängigkeit vom Pflegegrad aus.

Sicherlich werden sich viele Menschen durch diese Themen angesprochen fühlen, viele sind selbst betroffen und der Informationsstand ist häufig nur unzureichend. So richtet sich dieser Vortrag an alle interessierten Bürger. Mit Herrn Löhmann und Frau Karbig stehen ausgewiesene Experten zur Verfügung, die zu allen Fragen kompetente Antworten geben können.

Der Vortrag findet statt am 19. September von 17.00 – 19.00 Uhr in der Caritas Tagespflege St. Brigida, Rathausplatz 20 in Simmerath.

Anmeldungen erbeten unter 0241/5198-5065 oder Stephan.Loehmann@staedteregion-aachen.de

« zurück zur Übersicht