"Lösung im Sinne der Kinder" – NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer besuchte Förderschule Nordeifel

Auch in Zukunft soll eine ortsnahe Beschulung von Kindern mit Förderbedarf in der Nordeifel möglich sein, versprach NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) bei ihrem Besuch in der Förderschule Nordeifel. Wie diese Lösung für ein wohnortnahes Förderschulangebot künftig aussehe, solle nun zeitnah, spätestens aber bis Weihnachten, geklärt sein. Die Bereitschaft aller Beteiligten, offen für verschiedene Lösungsvorschläge zu sein, wertete sie als ein positives Signal für die betroffenen Kinder und deren Eltern.

Schulverbandsvorsteher und Bürgermeister der Gemeinde Simmerath, Karl-Heinz Hermanns, freute sich, dass Ministerin Gebauer seiner Einladung nach Eicherscheid so kurz nach ihrer Amtseinführung gefolgt war und verknüpfte damit die Hoffnung, eine gute Lösung im Sinne der förderungsbedürftigen Kinder zu finden. Begleitet wurde die Ministerin u.a. von den Landtagsabgeordneten Dr. Werner Pfeil und Stefan Kämmerling sowie von Vertretern des Ministeriums, der Bezirksregierung Köln und des Schulamtes für die StädteRegion Aachen. Auch Städteregionsrat Helmut Etschenberg sowie viele Vertreter der Schulpflegschaft und des Lehrerkollegiums der Förderschule Nordeifel waren gekommen, um der Ministerin den Ernst der Situation noch einmal deutlich zu machen.

Das Schulministerium werde zukünftig einen gesetzlichen Rahmen vorgeben; die Entscheidung, wie eine geeignete ortsnahe Beschulung aussehen könnte, werde jedoch vor Ort in Gesprächen zwischen dem Förderschulverband und dem Schulamt getroffen, so die Ministerin und versprach, das Ergebnis aus den Gesprächen "vollumfänglich" zu unterstützen.

Nach dem 10. Februar 2015, als die damalige Landesregierung das Aus der Schule besiegelte und den Schulverbandsvorsteher Hermanns als den "schwärzesten Tag der Schulgeschichte" bezeichnete, schöpfen die Beteiligten nun wieder die berechtigte Hoffnung, eine gute Lösung im Sinne der betroffenen Kinder und deren Eltern zu finden.

« zurück zur Übersicht