Christkind kommt über die schnelle Datenautobahn

Die Telekom hat nun auch die Ortschaft Rollesbroich mit neuester Technik ausgestattet und an die schnelle Datenautobahn angebunden.

Ansprechpartner

Seit Jahren laufen die Bemühungen, die Breitbandanbindung in der Ortschaft Rollesbroich zu verbessern.

Fast genau vor einem Jahr erhielt die Gemeinde Simmerath den entsprechenden Förderbescheid für den beabsichtigten Breitbandausbau. Von der Telekom war es geplant, den Breitbandausbau in Rollesbroich bis Mitte des nächsten Jahres abzuschließen.

„In mehreren Gesprächen habe ich die Telekom immer wieder gebeten, den Breitbandausbau in Rollesbroich frühzeitiger fertig zu stellen“, so Bürgermeister Hermanns.

Mit den Tiefbauarbeiten konnte im Juli begonnen werden. Daraufhin folgten die Montage- und Schaltarbeiten in den sog. Multifunktionsgehäusen.

Von der Telekom wurde nun mitgeteilt, dass seit Anfang dieser Woche auch die Ortschaft Rollesbroich an die schnelle Datenautobahn angebunden sei.

Die Telekom hat die Anschlüsse in Rollesbroich mit der neuesten Technik ausgestattet. Über 500 Haushalte können jetzt dank VDSL (Very High Digital Subscriber Line) schneller im Internet surfen, E-Mails verschicken oder Musik herunterladen. Je nach Entfernung zum Schaltverteiler, erreicht die Übertragungsgeschwindigkeit bis zu 50.000 Kilobit pro Sekunde.

Für Beratung vor Ort und die Bestellung von Neuanschlüssen oder höheren Bandbreiten stehen die Mitarbeiter des Telekompartners EXPERT Gröblinghoff,
Humboldtstraße 14-16, in Simmerath zur Verfügung.

Ebenfalls besuchen Kundenberater im Auftrag der Deutschen Telekom die Bewohner in Rollesbroich und informieren über die neuen Möglichkeiten des schnellen Netzes und stellen die aktuellen Produkte vor. Die Kundenberater weisen sich vor Ort entsprechend mit ihrem Lichtbildausweis und einem Autorisierungsschreiben der Deutschen Telekom aus.
Auch wer bereits einen DSL-Anschluss nutzt, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten buchen. Halten Sie beim Beratungsgespräch Ihre letzte Telefonrechnung bereit.

„Gerade auch im Hinblick auf das Gewerbe- und Industriegebiet Rollesbroich erfreut mich der vorzeitige schnelle Zugang zum Internet sehr“, so Aussage von Bürgermeister Hermanns. „Dann kann das Christkind über die schnelle Datenautobahn nach Rollesbroich kommen.“

Damit der Datenverkehr in Rollesbroich ungehindert fließen kann, wurden über 4 km Glasfaserkabel verlegt und sechs Schaltgehäuse aufgebaut. Die Realisierung des Ausbaugebietes war jedoch nur dadurch möglich, da die Gemeinde Simmerath hierfür finanzielle Mittel i.H.v. rund 65.000 Euro zur Verfügung stellte.

Glasfaserkabel bis ins Haus im Neubaugebiet „In der Schlad“
Im Neubaugebiet „In der Schlad“ in Rollesbroich, das im nächsten Jahr erschlossen und vermarktet werden soll, erfolgt der Ausbau der Telekom sogar mit der sogenannten FTTH-Technologiel (Fibre-to-the-home), also ein Glasfasernetz bis ins Haus. Diese Versorgung ist für alle Neubauten an den neuen Straßen vorgesehen, also dort, wo noch keine Längsverlegung der Versorger vorhanden ist. Nach dem Ausbau stehen in dem bezeichneten Gebiet Breitband-Anschlüsse mit bis zu 200 MBit/s im Download und bis zu 100 MBit/s im Upload zur Verfügung.

„Diese extrem schnellen Breitbandanschlüsse werden die Attraktivität des Neubaugebietes nochmals steigern.“, so Bürgermeister Hermanns.

« zurück zur Übersicht