Unseriöse Rohrsanierung: "Kanalhaie" in der Gemeinde Simmerath unterwegs

Die Gemeindeverwaltung Simmerath warnt aus gegebenem Anlass vor unseriösen Kanalsanierern, sogenannten "Kanalhaien", die zum vermeintlichen Schnäppchenpreis die Abwasserleitungen an Privathäusern überprüfen möchten.

Ansprechpartner

Derzeit erhalten Hauseigentümer u.a. im Ahornweg, Birkenweg, Heidbüchel und im Pferdsbruch unaufgefordert Telefonanrufe eines Anbieters, der behauptet, dass im Rahmen des Landeswassergesetzes NRW alle Hausanschlüsse bis 2015 überprüft werden müssen. Auch vor Ort sind Mitarbeiter dieser Firma unterwegs und versuchen, sich Zugang zu den Kanalhausanschlüssen zu verschaffen.

Die Gemeinde Simmerath weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei nicht um Gemeindemitarbeiter oder von der Gemeinde beauftragten Firmen handelt und rät allen Betroffenen, auf keinen Fall Verträge mit diesem Anbieter abzuschließen oder Angebote anzufordern. Im Rahmen des Landeswassergesetzes NRW müssen nämlich nur die Kanalhausanschlüsse überprüft werden, die in einer Trinkwasserschutzzone liegen – ein wichtiges Kriterium, das auf die betroffenen Anschlüsse gar nicht zutrifft.

Bei Unsicherheiten oder Rückfragen können Sie sich jederzeit an die Tiefbauabteilung, Tel. 02473/607-146, der Gemeinde Simmerath wenden.

« zurück zur Übersicht