Abfallentsorgung in der Gemeinde Simmerath

Mit dem Ziel, die kommunale Abfallentsorgung in Zukunft nachhaltig frei, wirtschaftlich, kostengünstig und bürgernah aktiv zu betreiben, hat sich die Gemeinde Simmerath im Jahr 2008 dem Entsorgungszweckverband RegioEntsorgung angeschlossen.

Der Zweckverband, dem neben der Gemeinde Simmerath die Städte/Gemeinden Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Inden, Langerwehe, Linnich, Monschau, Nideggen, Niederzier, Roetgen, Stolberg, Vettweiß und Würselen angehören, ist allein in kommunaler Hand und somit unabhängig von den Einflüssen privater Dritter.

In der Gemeinde Simmerath hat die RegioEntsorgung AöR (Anstalt des öffentlichen Rechts) als Tochterunternehmen  des vorgenannten Zweckverbandes folgende Aufgaben:

    • Einsammeln und Befördern von Restmüll,
    • Einsammeln und Befördern von Bioabfällen,
    • Betrieb einer Sammelstelle für Grünschnittabfälle,
    • Einsammeln und Befördern von sperrigen Abfällen (Sperrmüll),
    • Einsammeln und Befördern von Elektro- und Elektronikaltgeräten,
    • Einsammeln und Befördern von Altpapier.

 

Ihr individueller Abfallkalender

Ihren individuellen Abfallkalender können Sie sich auf der Website der RegioEntsorgung kostenfrei als PDF oder iCal zusammenstellen.

Eine Benachrichtigung per E-Mail oder SMS, wie bisher, ist dagegen nicht mehr möglich.

Abfallberatung / Abfallglossar

Einen Abfallglossar, dem Sie Abfallarten und die entsprechende Entsorgung entnehmen könnnen, finden Sie hier.

Die Abfallberatung der AWA Entsorgung GmbH erreichen Sie unter:

Tel.: 0 24 03 / 87 66 - 3 53 (Mo - Fr  8.00 - 16.00 Uhr)
E-mail: info@awa-gmbh.de / www.awa-gmbh.de

Entsorgung- und Logistikcenter (ELC) Süd
Am Windrad 18 (Gewerbegebiet)
52156 Monschau-Imgenbroich
Öffnungszeiten: Die + Do 10.00 - 18.00 Uhr, Sa 8.00 - 16.00 Uhr
www.awa-gmbh.de/elc-sued

Gelber Sack/Gelbe Tonne

Seit 1991 wird in Deutschland die Erfassung von gebrauchten Einweg-Verkaufsverpackungen über ein rein privatwirtschaftliches Erfassungssystem geregelt, das sogenannte „Duale System“ (u.a. gelber Sack, gelbe Tonne). Die hierzu notwendigen rechtlichen Festlegungen erfolgen in der Verpackungsverordnung. Die Verpackungsordnung wird ab dem 01.01.2019 vom neuen Verpackungsgesetz abgelöst. Das neue Verpackungsgesetz sichert lediglich das seit dem Jahr 1991 bestehende, rein privatwirtschaftliche „Duale System“ weiter ab.

Das „Duale System“ ist ein zweites Entsorgungssystem und wurde – neben der öffentlich-rechtlichen Abfallentsorgung – ausschließlich für gebrauchte Verkaufsverpackungen eingerichtet. Im Jahr 1990 wurde die „Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH (DSD)“ als erstes duales System gegründet, welches das heutige haushaltsnahe Rücknahmesystem aufgebaut hat. Die DSD GmbH organisiert im Auftrag ihrer Kunden die haushaltsnahe Sammlung (über die Gelbe Tonne / den gelben Sack) und stellt die fachgerechte Sortierung und Verwertung der Verpackungen sicher.

Mittlerweile organisieren 10 private Unternehmen auf der Grundlage des § 6 Verpackungsverordnung ohne Mitwirkung der Städte und Gemeinden die Erfassung, Sortierung und Verwertung von gebrauchten Einweg-Verkaufsverpackungen.  

Derzeit ist die Firma Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG in der Gemeinde Simmerath für das Einsammeln der gelben Säcke bzw. für das Leeren der gelben Tonnen von den privaten Systembetreibern beauftragt.

Fa. Schönmackers
Tel. 0800/8884373
E-Mail: DSD-KreisAachen@schoenmackers.de
www.schoenmackers.de