37 neue Parkplätze im Ortskern von Simmerath geschaffen

Die Gemeinde Simmerath hat insgesamt 37 neue Parkplätze im Ortskern von Simmerath ohne Höchstparkdauer geschaffen. Vor allem Arbeitnehmern, die zentrumsnah einen zeitlich unbefristeten Parkplatz benötigen, wird damit Rechnung getragen.

Ansprechpartnerin

Bereits Ende Juni ließ die Gemeinde auf einen entsprechenden Beschluss des Tiefbau-, Verkehrs- und Denkmalausschusses Taten folgen und hob die Höchstparkdauer von 2 Stunden für die sieben öffentlichen Stellplätze an der Hauptstraße Nr. 71 gegenüber vom Bushof (vor dem „Ofenhaus Kessel“) auf. Vor allem zahlreiche Pendler nutzen seither das zusätzliche Angebot.

Auf dem Dorfplatz vor dem Musikpavillon entstanden in den letzten Wochen ca. 30 neue öffentliche Parkplätze. Diese sind ab sofort über die Straße „In den Bremen“ (Weg zwischen „Gardinen Müller“ und dem Autohaus „Gentges und Kather“) erreichbar. Auf der Fläche im hinteren Teil vor dem Musikpavillon darf nun ohne zeitliche Höchstparkdauer geparkt werden. Der vordere Bereich steht dagegen ausschließlich den Bediensteten der Gemeinde Simmerath mit entsprechendem Parkausweis zur Verfügung.

Auch in Zukunft sollen weitere Parkplätze im Bereich rund um das Rathaus entstehen. Dazu soll der Generationenspielplatz in der Fuggerstraße zum Parkplatz umgewandelt werden. Der Spielplatz wird dann im Bereich der Sonnenuhr hinter dem Rathaus eine neue Heimat finden und umgestaltet werden.

« zurück zur Übersicht