40 Jahre Dienst bei der Gemeinde Simmerath - Kämmerer Bruno Laschet feiert 40-jähriges Dienstjubiläum

"So weit gekommen und so viel gesehen", heißt es in einer Liedzeile eines aktuellen Songs und das trifft wohl auch auf Bruno Laschet zu.

Obwohl er seine gesamte berufliche Laufbahn in Diensten der Gemeinde Simmerath war, hat er bei seinen vielen verschiedenen Aufgaben und Tätigkeiten "so viel gesehen" und hätte zu Beginn seiner Ausbildung nach eigener Aussage nicht geglaubt, dass er "so weit komme."

Seit 2012 ist er der Kämmerer der Gemeinde Simmerath und damit der wichtigste Mann in allen Finanzfragen. Bürgermeister Hermanns hatte die Feier für Bruno Laschet extra ein paar Tage nach vorne verlegt, damit er noch in seiner Dienstzeit die Verdienste des Kämmerers würdigen konnte.

"Ein Kämmerer muss ein ganz besonderes Gen haben", so Bürgermeister Hermanns. Und damit sei nicht nur eine besondere Sparsamkeit gemeint, sondern ein überaus genaues Arbeiten mit Vorausblick sei notwendig, um die Finanzen bestmöglich zu verwalten. Diese Eigenschaften zeichneten Bruno Laschet besonders aus, so der scheidende Verwaltungschef.

Vor seiner Tätigkeit als Leiter der Finanzabteilung und Kämmerer hatte Laschet, der die Prüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung im Jahr 1984 abgelegt hat, bereits die verschiedensten Bereiche in der Gemeindeverwaltung bearbeitet, dabei unter anderem auch über 10 Jahre die Bauabteilung geleitet.

Den Glückwünschen des Personalratsvorsitzenden André Koll schloss sich auch der bisherige stellvertretende und künftige hauptamtliche Bürgermeister Bernd Goffart an und drückte seine Freude darüber aus, bald vom Wissen und der Erfahrung des Kämmerers profitieren zu können.

« zurück zur Übersicht