Aktualisiert: Coronavirus – Wichtige Maßnahmen zur Eindämmung in der Gemeinde Simmerath

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus für die Bevölkerung so gering wie möglich zu halten, sind Einschränkungen des öffentlichen Lebens in der Gemeinde Simmerath erforderlich. Das Land NRW hat zu diesem Zweck am 22.03.2020 die Rechtsverordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) erlassen. Die darin beschlossenen Maßnahmen, sowie die Maßnahmen aus der Allgemeinverfügung der Gemeinde Simmerath zur Begrenzung des Corona-Virus vom 19.03.2020 gelten ab sofort bis auf Weiteres.

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick:
(Details entnehmen Sie bitte der CoronaSchVO sowie der Allgemeinverfügung vom 19.03.2020)

Handel
Zulässig bleiben der Betrieb von:

- Einrichtungen des Einzelhandels für Lebensmittel, Direktvermarktungen von landwirtschaftlichen Betrieben, Abhol- und Lieferdiensten sowie Getränkemärkten

-  Apotheken, Sanitätshäusern und Drogerien

-  Tankstellen, Banken und Sparkassen sowie Poststellen

-  Reinigungen und Waschsalons

-  Kioske und Zeitungsverkaufsstellen

-  Tierbedarfsmärkten

-  Einrichtungen des Großhandels

Die Anzahl von gleichzeitig im Geschäftslokal anwesenden Kunden darf eine Person pro zehn Quadratmeter der für Kunden zugänglichen Lokalfläche nicht übersteigen. Alle Einrichtungen haben die erforderlichen Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen zu treffen.

Der Betrieb von Bau- und Gartenbaumärkten bleibt zur Versorgung von Gewerbetreibenden und Handwerkern zulässig. Anderen Personen darf der Zutritt nur gestattet werden, wenn zum Schutz vor Infektionen geeignete Vorkehrungen getroffen sind (insbesondere Maßnahmen zur Sicherstellung von Mindestabständen und Schutzvorrichtungen für das Kassenpersonal); unter diesen Voraussetzungen dürfen auch Floristen ihren Betrieb fortsetzen.


Schließung von Restaurants, Gaststätten etc.
Der Verzehr von Speisen und Getränken innerhalb von Restaurants, Speisegaststätten, Biergärten, Bäckereien, Kneipen, Cafés, Eiscafés, Eisdielen (einschließlich des Thekenverkaufs zur Straße hin), Bars und Shisha-Bars, Clubs, Diskotheken, Theater, Opern- und Konzerthäuser, Kinos, Museen und ähnliche Einrichtungen unabhängig von der jeweiligen Trägerschaft oder den Eigentumsverhältnissen ist ab sofort untersagt.

Ausgenommen sind Lieferserviceangebote, sog. Drive-In-Restaurantschalter oder sonstiger Außer-Haus-Verkauf von Speisen und Getränken.


Dienstleistungen und Handwerksleistungen
Dienstleistungen und Handwerksleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht eingehalten werden kann (insbesondere von Friseuren, Nagelstudios, Tätowierern, Massagesalons), sind untersagt.

 

Schließung Rathaus
Das Rathaus kann nur mit vorheriger telefonischer Terminabsprache für unaufschiebbare Angelegenheiten betreten werden. Um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus für die Bevölkerung, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung so gering wie möglich zu halten, wird gebeten, nicht notwendige Behördengänge zu verschieben. Bei dringlichen Angelegenheiten wird gebeten, so viel wie möglich per Telefon oder per E-Mail zu erledigen. Die Telefonnummern der zuständigen Sachbearbeiter finden Sie im Bürgerportal auf www.simmerath.de. Unterlagen sollten nicht persönlich abgegeben werden, sondern in den Hausbriefkasten am Eingang eingeworfen werden.  


Schließung von Freizeit-, Kultur-, Sport- und Vergnügungsstätten
Sämtliche öffentliche Einrichtungen der Gemeinde Simmerath bleiben bis auf Weiteres für alle Aktivitäten geschlossen oder gesperrt. Dazu gehören das SimmBad, das Lehrschwimmbecken sowie die Turn- und Sportstätten.

Außerdem sind der Betrieb folgender Einrichtungen und Begegnungsstätten sowie die folgenden Angebote untersagt:

-  Bars, Clubs, Diskotheken, Theater, Opern- und Konzerthäuser, Kinos, Museen und ähnliche Einrichtungen unabhängig von der jeweiligen Trägerschaft und den Eigentumsverhältnissen

-  Messen, Ausstellungen, Freizeit- und Tierparks, Angebote von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spezialmärkte und ähnliche Einrichtungen

-  Fitness-Studios, Sonnenstudios, Schwimmbäder, „Spaßbäder“, Saunen und ähnliche Einrichtungen

-  Spiel- und Bolzplätze

-  Volkshochschulen, Musikschulen, sonstige öffentliche und private außerschulische Bildungseinrichtungen

-  Spielhallen, Spielbanken, Wettbüros und ähnliche Einrichtungen

-  Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen

-  Untersagt sind jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen.


Schließung Gemeindebücherei
Die Gemeindebücherei Simmerath bleibt ebenfalls bis auf Weiteres geschlossen. Alle geplanten Veranstaltungen, inkl. der Schreibwerkstatt, werden auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Die Leihfristen wurden angepasst, sodass kein Nachteil bez. eventueller Gebühren entsteht. Den Nachteil, dass der Besuch vor Ort vorerst nicht möglich ist, versuchen wir mit unserem Angebot des Downloads digitaler Medien über die Onleihe Region Aachen https://www.onleihe.de/region-aachen/ auszugleichen. Wir ermuntern dazu, sich in diesem Portal anzumelden. Anleitungen finden sich hier: https://hilfe.onleihe.de/site/on . Falls nötig, kontaktieren Sie uns gern zwecks Hilfestellung. Bitte nutzen Sie für entsprechende Anfragen das Kontaktformular unseres Online-Katalogs www.bibkat.de/simmerath.

Für alle, die bisher noch keine Kunden sind, aber gerne die Onleihe Region Aachen während der aktuellen Krise nutzen möchten, ermöglicht die Gemeindebücherei Simmerath während der Schließzeit einen kostenlosen, zeitlich befristeten Zugang zu den digitalen Medien.

Die Anmeldung erfolgt im Online-Katalog www.bibkat.de/simmerath unter dem Button "Leser werden". Nach gleichzeitiger Zusendung einer Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite) per E-Mail werden die notwendigen Zugangsdaten elektronisch übermittelt und schon kann es losgehen. Das Angebot gilt auch für die Verlängerung der Gültigkeit ablaufender oder bereits abgelaufener Ausweise. 

 

Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken
Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken und Reisebusreisen sind untersagt. Gemäß Punkt 9 der Allgemeinverfügung vom 19.03.2020 handelt es sich bei Übernachtungsangeboten zu touristischen Zwecken um

-  Hotels und Pensionen
-  Ferienwohnungen und Fremdenzimmer
-  Wohnmobilparkplätze
-  Zeltplätze, Campingplätze und  Dauercampingplätze

Sollten diese Angebote aufgrund beruflicher/geschäftlicher Zwecke aufgesucht werden müssen, muss dies gegenüber dem Verpächter nachgewiesen werden

 

Veranstaltungs- und Versammlungsverbot
Zusammenkünfte und Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als 2 Personen sind untersagt. Veranstaltungen und Versammlungen sind untersagt.

 

Sonstige Einrichtungen
Weitere Einschränkungen, wie die Schließung von sonstigen Einrichtungen und Angeboten, entnehmen Sie bitte der Rechtsverordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen (CoronaSchVO).


Weitere Informationen
Die Krisenstäbe der StädteRegion Aachen und der Stadt Aachen informieren fortlaufend zur aktuellen Lage rund um das Coronavirus. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website.

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.

 

>> Worte von Herrn Bürgermeister Hermanns zur aktuellen Corona-Krise

« zurück zur Übersicht