Bewohner der beiden Simmerather Seniorenheime zu Gast im Rathaus

Auf Einladung der Sozialstiftung Simmerath verbrachten mehr als 30 Bewohner der Itertalklinik Seniorenresidenz Simmerath und des Seniorenstifts Seliger Gerhard einen informativen und gemütlichen Nachmittag im Sitzungssaal des Rathauses.

Bei Kaffee und Kuchen  berichtete der Bürgermeister, gleichzeitig auch Vorsitzender der Sozialstiftung, über aktuelle Projekte der Gemeinde. Ebenfalls anwesend war der stellvertretende Vorsitzende der Sozialstiftung, Dr. Wiechmann, Vorstandsmitglied Mariana Stiel, Kuratoriumsvorsitzender Raimund Löhrer und die Kuratoriumsmitglieder Petra Motter, Franz-Josef Hammelstein, Günter Scheidt und Dr. Ulrich Albert.  Interessiert verfolgten die Gäste den Ausführungen zur Sozialstiftung und zum Stiftungszweck:  Förderung der Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit in Simmerath.

Im gemeinsamen Gespräch zeigten sich die Senioren besonders erfreut über die barrierefreie Gestaltung des Rathausplatzes, die auch Ihnen einen unbeschwerteren Aufenthalt im Freien ermöglicht. Gerne versprach der Bürgermeister, sich für eine Belebung des Rathausplatzes durch Veranstaltungen einzusetzen.

Anschließend fand  noch ein reger Austausch zu verschiedenen Themen statt und es zeigte sich, dass die Senioren, die auch teilweise aus anderen Kommunen zugezogen sind, am aktuellen Geschehen in Simmerath interessiert sind und auch größtenteils gut informiert waren.

Mit einem kleinen Geschenk, welches auch die übrigen Bewohner der beiden Einrichtungen, die nicht zur Veranstaltung kommen konnten, erhalten,  verabschiedeten sich der Bürgermeister und die Vertreter der Sozialstiftung Simmerath bei den Senioren.

« zurück zur Übersicht