Bürgervisionswerkstatt Raumstrategie 2038+

Am 11. Juni 2022 startet der Bürgerbeteiligungsprozess zur Raumstrategie der „größten Landschaftsbaustelle Europas“ im Rahmen des Strukturwandels im Rheinischen Revier. Ziel ist die Erarbeitung einer räumlichen Vision, zu der die eigene Meinung abgegeben werden kann. Für Simmerather Bürgerinnen und Bürger ist die Veranstaltung interessant, da Maßnahmen im Strukturwandel im Rheinischen Revier auch auf Simmerath ausstrahlen werden (Verkehr, Erneuerbare, Ansiedlung von Arbeitgebern…).

Drei Ingenieurbüros stellen ihre bisherigen Planungen vor und die Bürgerinnen und Bürger bzw. Beteiligten können sie bewerten sowie eigene Impulse setzen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen sich nicht strikt an das Programm halten, sie können flexibel kommen und gehen.

Konkrete Themen sind im Einzelnen:

  • Konversion Tagebauflächen, Kraftwerksstandorte, Veredelungsbetriebe und Infrastrukturen
  • Stärkung und Vernetzung der Freiraum- und Landschaftsstrukturen
  • Verbesserung der Klimaresilienz
  • Schaffung eines leistungs- und zukunftsfähigen Mobilitäts- und Infrastrukturnetzes
  • Steigerung der Attraktivität des Wirtschaftsstandorts
  • Sicherung und Entwicklung attraktiver und nachhaltiger Siedlungs- und Dorfstrukturen
  • Sicherung der Daseinsfürsorge im ländlich geprägten Raum
  • Schaffung nachhaltiger und leistungsfähiger Gewerbe- und Industriestandorte

Veranstaltungsort ist das Kreishaus Bergheim, Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Das Programm und weitere Informationen können Sie den Downloads und den Bildern entnehmen.

« zurück zur Übersicht