Eifel-Award: Simmerather Vereine ausgezeichnet

Für ihre vorbildliche Nachwuchsarbeit erhielten der SV Germania Eicherscheid und der Orts- und Verkehrsverein Rurberg/Woffelsbach von der Zukunftsinitiative Eifel den begehrten Eifel-Award.

Im Kurhaus in Gemünd verlieh die Zukunftsinitiative Eifel nun bereits zum 10. Mal den Eifel-Award. Insgesamt wurden 29 Vereine für ihre hervorragende und innovative Nachwuchsarbeit ausgezeichnet, mit der sie bei den jungen Leuten Begeisterung und Engagement für das Ehrenamt wecken. Voraussetzungen für diese Ehrung sind, dass die Vereine ehrenamtlich organisiert werden, örtlich gewachsen sind (Ortsgruppen überregionaler Organisationen waren nicht zugelassen) und aktive Nachwuchsförderung betreiben.

Euskirchens Landrat Günter Rosenke, gleichzeitig Präsident der Zukunftsinitiative Eifel, betonte in seiner Ansprache, dass der Preis nicht nur als Dank und Anerkennung zu verstehen sei, sondern auch als Mutmacher, mit dem andere motiviert werden sollen, es den Geehrten gleich zu tun. Denn besonders in der heutigen Zeit werde es für die Vereine immer schwieriger, neue Mitglieder für sich zu begeistern. Mit der Verleihung des Eifel-Awards für gelungene Nachwuchsförderung unterstütze die Zukunftsinitiative Eifel die Eifel-Botschaft "Gemeinschaft gestaltet Lebensraum", die für die prämierten Vereine längst kein einfacher Slogan, sondern Aufforderung und Versprechen sei.

« zurück zur Übersicht