Elisabeth Nießen und Ottmar Steffny feierten 40-jähriges Dienstjubiläum

40 Jahre im Dienst bei ein und demselben Arbeitgeber, das ist ein herausragendes Jubiläum, das heutzutage nicht mehr Viele schaffen. Umso schöner ist es, wenn gleich zwei Beschäftigte solch ein tolles Ereignis erleben dürfen. Darum hatte Bürgermeister Bernd Goffart zu einer kleinen Feierstunde in den Sitzungssaal eingeladen. Bei Sekt und O-Saft schwelgten die beiden Jubilare Elisabeth Nießen und Ottmar Steffny gemeinsam mit ihren Kollegen in Erinnerungen.

Am 01. August 1981 fingen die beiden ihre Laufbahn bei der Gemeinde Simmerath an. Elisabeth Nießen absolvierte zunächst ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten mit der Fachrichtung Kommunalverwaltung. Nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung 1984 wurde sie im Bereich Kämmerei und Liegenschaften und im Ordnungsamt/Einwohnermeldeamt eingesetzt. Später arbeitete sie u.a. im Steueramt und Personalamt bevor sie 1992 erfolgreich ihre Prüfung zur Verwaltungsfachwirtin absolvierte. Seit 2010 ist sie die rechte Hand des Bürgermeisters und Beigeordneten und leitet das Bürgermeisterbüro.

Ottmar Steffny wurde 1981 als Gemeindearbeiter für den Bauhof Lammersdorf eingestellt und legte drei Jahre später erfolgreich die Facharbeiterprüfung vor der Werkprüfungskommission ab. 1988 wurde er zum stellvertretenden Vorarbeiter des Bauhofs bestellt und 1993 zum Vorarbeiter. Im Jahr 2002, als der Bauhof Lammersdorf aufgelöst wurde, wurde Ottmar Steffny dem neuen Bauhof Simmerath zugewiesen. Seit 2015 ist er außerdem Brandschutzhelfer für den Bereich „Verwaltung/Bauhof“ bei der Gemeinde Simmerath.

Bürgermeister Bernd Goffart würdigte das hohe Engagement und die Zuverlässigkeit der beiden Geehrten sowie ihre stete Bereitschaft, Verantwortung für ihren Aufgabenbereich zu übernehmen, mit einem kleinen Präsent. Dem Dank schlossen sich André Koll für den Personalrat, Bauhofleiter Christoph Nellessen, Michael Bongard für das Bauamt sowie der Beigeordnete Frank Prömpeler gerne an.

« zurück zur Übersicht