Gemeinde Simmerath radelte städteregionsweit erneut die meisten Kilometer pro Einwohner

Beim diesjährigen Stadtradeln der StädteRegion Aachen war die Gemeinde Simmerath wieder unter den Spitzenreitern: 221 aktive Teilnehmer in 17 Simmerather Teams radelten insgesamt
72.429 Kilometer. Damit fuhr jeder Teilnehmer im Durchschnitt fast 330 Kilometer mit dem Fahrrad. Auf die Einwohnerzahl gerechnet, fuhren die Simmerather also stolze 4,69 Kilometer mit dem Fahrrad. Ein absoluter Spitzenwert, denn keine andere Kommune in der StädteRegion erreichte in dieser Wertung mehr gefahrene Kilometer pro Einwohner. „Das zeigt mal wieder, dass die Eifel trotz unserer besonderen Topographie viel Rad fährt“, freute sich Bürgermeister Bernd Goffart bei der Siegerehrung der besten Simmerather Teams im Rathaus.

Zu diesem tollen Ergebnis hat u.a. das Team „Lammersdorf“ (40.865 km) beigetragen, das, wie bereits im Vorjahr, die meisten Kilometer gefahren war. Das Team „Platte Reifen Steckenborn“ verteidigte mit 6.278 gefahrenen Kilometern den zweiten Platz. Die Rathaus-Mitarbeiter für das Team „So simmer“ mussten ihren dritten Platz aus dem Vorjahr leider abgeben, sie wurden mit 3.108 km Vierter hinter dem Team „Eicherscheid & Friends“, das mit 5.639 km den dritten Platz belegte.

Bürgermeister Goffart dankte den drei Sieger-Teams stellvertretend für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und überreichte ihnen eine kleine Aufmerksamkeit.

Die drei besten Fahrer, Hannes Pietsch (1.511 km), Lutz Fischer (1.292 km) und Eugen Kau (1.218 km), erhielten ebenfalls ein kleines Präsent für ihre Leistung, genauso wie das Team Breuer, das mit durchschnittlich 705 km den besten Kilometerdurchschnitt je Fahrer erzielte.

Für die insgesamt 72.429 geradelten Kilometer hätte ein Auto übrigens 11 Tonnen Co² verbraucht.

« zurück zur Übersicht