Hilde Kirch nach 42 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet

Nach knapp 42 Jahren im Dienst der Gemeinde Simmerath verabschiedeten Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, Hauptamtsleiter Manfred Nellessen und der Personalratsvorsitzende André Koll die langjährige Verwaltungsangestellte Hilde Kirch im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Ruhestand.

Im Jahr 1978 wurde Hilde Kirch im Hauptamt als Schreibkraft und zur Unterstützung des Vorzimmerdienstes des damaligen Gemeindedirektors Leo Jansen und des Beigeordneten Arnold Steins eingestellt. „Ich kann mich noch genau daran erinnern, als Hilde Kirch ihren Dienst antrat“, so Hermanns, der damals Verwaltungspraktikant war. Überhaupt habe sich seitdem viel verändert, erinnert sich Hilde Kirch. Die Gemeindeverwaltung hatte viel weniger Mitarbeiter und einige Räume im Rathaus wurden anderweitig genutzt: So befanden sich z.B. eine Zweigstelle der Sparkasse im Rathaus, die Zweigstelle Simmerath der Kreisbücherei Monschau, ein Reisebüro und  die Caritaspflegestation. Heute dagegen sind alle Büros mit Mitarbeitern der Verwaltung voll besetzt.

Im Jahr 2010 reduzierte Hilde Kirch ihre Arbeitszeit und stand daher für das heutige Bürgermeisterbüro nicht mehr länger zur Verfügung und wechselte zum Hauptamt. Dort war sie später neben anderen Tätigkeiten feste Kraft im Briefwahlbüro. Auch hier wurde sie für ihr genaues Arbeiten und ihr umsichtiges Arbeiten sehr geschätzt, wie Hauptamtsleiter Manfred Nellessen berichtete. 2018 feierte Hilde Kirch ihr 40-jähriges Dienstjubiläum, bevor sie jetzt mit einem Gläschen Sekt gebührend in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde.

« zurück zur Übersicht