Impfungen und Zahl der aktuell nachgewiesenen Coronafälle in Simmerath

*** Diese Seite wird fortlaufend für Sie aktualisiert. ***

Hier informieren wir Sie stets über die vorliegenden aktuellen Zahlen der bestätigten Coronafälle in der Gemeinde Simmerath und der StädteRegion insgesamt sowie über wichtige Infos zu Impfungen.
 
Zahl der aktuell nachgewiesenen Coronafälle in der Städte Region Aachen:
       
Stand 21.04.2021      
Kommune Aktive Fälle Gesamtzahl der Fälle Sieben-Tage-Inzidenz*
Aachen 942 9.600  149
Alsdorf 261 2.074  242
Baesweiler 148 1.336  203
Eschweiler 193 2.292  156
Herzogenrath 161 1.911  106
Monschau 37 366  77
Roetgen 45 308  301
Simmerath 52 517  65
Stolberg 211 2.449  136
Würselen 125 1.683  126
noch nicht lokal zugeordnet      
StädteRegion gesamt 2.175 22.536  152
 
Die Sieben-Tage-Inzidenz* liegt aktuell in Simmerath bei 65 und in der gesamten StädteRegion Aachen bei 152. Zum Vergleich: Am 12.04.2021 lag die Sieben-Tage-Inzidenz in Simmerath bei 123 und in der gesamten StädteRegion Aachen bei 131.
 
Die Zahl der gemeldeten Todesfälle liegt bei weiterhin 523. 
 

*Was ist die Sieben-Tage-Inzidenz?

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage. Gibt es mehr als 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner, treten bestimmte Notfallszenarien in Kraft, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die betroffenen Kommunen stimmen sich hierzu mit dem Landeszentrum Gesundheit und der zuständigen Bezirksregierung ab.

Abstand halten auch im Freien
 
Die Krisenstäbe von Stadt und StädteRegion Aachen erinnern alle Bürgerinnen und Bürger daran, auch im Freien auf die Mindestabstände zu achten und dort, wo sie nicht eingehalten werden können, eine Schutzmaske zu tragen. Das gilt in der Warteschlange vor der Eisdiele ebenso wie beim Spaziergang im Park.
 
 
INFORMATIONEN ZU IMPFUNGEN

Impftermine für Berufsgruppen, Vorerkrankte und Kontaktpersonen

Wer aufgrund seines Alters impfberechtigt ist, erhält einen Termin über die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein. Einen Termin über das Buchungssystem der StädteRegion Aachen können folgende Personengruppen buchen:

  • Berechtigte Berufsgruppen nach § 3 Corona-Impfverordnung des Bundes über www.staedteregion-aachen.de/impftermin
  • Menschen mit Vorerkrankungen nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 Corona-Impfverordnung des Bundes sowie

Bitte beachten: Die Anzahl der freigeschalteten Termine hängt immer von der Menge des angekündigten Impfstoffs ab. Sobald neuer Impfstoff angekündigt wird, werden neue Termine freigeschaltet! Menschen mit Vorerkrankungen, die in der Impfverordnung des Bundes ausdrücklich genannt werden, sollen perspektivisch in den Hausarztpraxen geimpft werden. Die Patienten werden voraussichtlich von Ihren Ärzten informiert. Die Ärzte erhalten zunächst nur wenige Impfdosen pro Woche, sollen aber zeitnah deutlich mehr Impfdosen erhalten.


Impfungen der Jahrgänge 1941 bis 1949 und 1950 bis 191

Die Terminbuchung für die Jahrgänge 1941 bis 1949 erfolgt über die Terminbuchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigung online unter www.116117.de sowie telefonisch über die zentrale Rufnummer 116 117 oder die (0800) 116 117 01. Eine zeitgleiche Terminbuchung für den Lebenspartner ist möglich. Das Alter des jeweiligen Partners spielt dabei keine Rolle.

Ab Freitag, 23.04., können sich dann auch die Jahrgänge 1950 und 1951 für einen Impftermin anmelden.
 

Zweitimpfung bei Erstimpfung mit „AstraZeneca“ wird verschoben

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat jetzt über die Vorgehensweise bezüglich einer Zweitimpfung bei Personen informiert, die jünger als 60 Jahre sind und eine Erstimpfung mit AstraZeneca erhaben haben. Bei diesen Personen soll die Zweitimpfung entsprechend der Empfehlung der Ständigen Impfkommission mit einem mRNA-Impfstoff in einem Abstand von 12 Wochen erfolgen. Die bisherigen Terminierungen für die Zweitimpfungen sollen auf jeden Fall verschoben werden, zumal inzwischen die Empfehlung für eine Zweitimpfung mit AstraZeneca bei 12 Wochen liegt. Personen der vorgenannten Gruppe, die ausdrücklich eine Zweitimpfung mit AstraZeneca wünschen, können diese erhalten, sofern keine Kontraindikation vorliegt. Die Durchführung der Impfung mit AstraZeneca erfolgt nach ärztlichem Ermessen.


Kein Sonderkontingent mehr für Risikopatienten – StädteRegion empfiehlt den Risikogruppen ein Gespräch mit dem Hausarzt.

Das Land NRW hatte der StädteRegion Aachen vor Ostern einmalig zusätzliche Dosen Impfstoff für Risikopatienten zur Verfügung gestellt. Ein Attest über die Zugehörigkeit zu einer Patientengruppe nach § 3 Abs 1, Ziffer 2, der Impfverordnung reichte aus, um einen Termin zu vereinbaren. Dieses Kontingent ist verimpft. Deshalb empfiehlt die StädteRegion diesen Menschen, sich an ihre Hausärztinnen und –ärzte zu wenden. Seit Dienstag nach Ostern (6. April) sind Impfungen gegen das Corona-Virus nun auch bei Hausärzten möglich. Die Ärzte erhalten aber zunächst nur wenige Impfdosen pro Woche.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat ein Bürgertelefon zur Corona-Schutzimpfung eingerichtet. Zu erreichen ist die Hotline unter der Rufnummer 0211/9119-1001, montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr. Unter www.corona-schutzimpfung.de ist zudem ein erweitertes Informationsangebot abrufbar, das bundeseinheitliche Informationen rund um die Schutzimpfung bereithält.

Hilfe bei Fahrten zum Impfzentrum nach Aachen

Wer Hilfe bei der Organisation von Fahrten zu Impfterminen nach Aachen benötigt, kann sich gerne an die Gemeinde Simmerath wenden. Gegen einen kleinen Kostenbeitrag übernimmt die Geno Eifel in Kooperation mit der Gemeinde Simmerath Fahrten zum Impfzentrum, wenn andere Möglichkeiten nicht zur Verfügung stehen. Für Personen, denen eine Kostenbeteiligung nicht möglich ist, wird seitens der Gemeinde versucht, eine Fahrt zum Impftermin, z.B. mit Hilfe der Ortsvorsteher in den einzelnen Ortschaften oder über andere Angebote zu ermöglichen.
 
Bürgertelefon

Für Bürgerinnen und Bürger von Stadt und StädteRegion Aachen ist für allgemeine Informationen (nicht für die persönliche medizinische Beratung!) rund um das Thema eine Corona-Info-Hotline eingerichtet. Diese ist montags bis freitags unter 0241/510051 von 9 Uhr bis 15 Uhr zu erreichen.
 
Schnelltestzentren und Schnelltestbus in Simmerath
 
Coronaschutzverordnungen
Die aktuelle Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) finden Sie unter diesem Link sowie auf der Website des Landes NRW.

« zurück zur Übersicht