Kaffee und Kuchen in geselliger Runde beim Fest der Sozialstiftung

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand in diesem September erstmals wieder das Fest der Sozialstiftung Simmerath statt.

Das Fest wird in der Regel jährlich veranstaltet und richtet sich jeweils an alle Personen aus der Gemeinde Simmerath, die im vergangenen Jahr ihr 75. Lebensjahr vollendet haben. Diese werden zu einem geselligen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen eingeladen.

Da die Gruppe der geladenen Gäste durch die coronabedingte Pause in diesem Jahr größer als normalerweise war, wurden zwei Feste getrennt nach Geburtsjahrgängen durchgeführt. Geladen waren auch die Mitglieder des Kuratoriums der Sozialstiftung Simmerath sowie die Ortsvorsteher.

Beide Nachmittage im Antoniushof in Rurberg fanden großen Anklang bei den Gästen. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Bernd Goffart vertieften sich diese schnell in Gespräche mit den Gleichaltrigen, und das waren sowohl altbekannte als auch neue Gesichter. Zwischendurch gab der Bürgermeister in einer kleinen Rede einen Überblick über verschiedene die Gemeinde Simmerath betreffende Themen, die von den Gästen interessiert angenommen wurde.

Zum ersten Termin gab es zusätzlich eine besondere Überraschung: Der Simmerather Landtagsabgeordnete Daniel Scheen-Pauls aus Strauch spielte für die Gäste ein Ständchen auf der Gitarre. Eine Teilnahme an beiden Terminen war ihm aufgrund der Verpflichtungen in Düsseldorf jedoch leider nicht möglich gewesen.

Was ist die Sozialstiftung Simmerath?

Seit 2009 setzt sich die Sozialstiftung Simmerath in enger Abstimmung mit dem Sozialamt der Gemeinde Simmerath für die Förderung und Umsetzung sozialer und gemeinnütziger Ziele für Kinder, Senioren, hilfsbedürftige oder kranke Menschen innerhalb der Gemeinde ein. Dabei übernimmt sie ausdrücklich keine Aufgaben, die zu den Pflichtaufgaben der Gemeinde im Sinne der Gemeindeordnung gehören.

Ein anonymer Spender hatte im Jahre 2009 der Gemeinde Geld vermacht, mit der Auflage, es für gemeinnützige soziale Zwecke sinnvoll zu verwenden. Das Stiftungsvermögen ist gut angelegt, darum finanziert sich die Stiftung aus Zinserträgen. Da diese aber nicht ausreichen, ist sie zusätzlich auf Spendengelder angewiesen. Jede Unterstützung ist willkommen.

Konto der Sozialstiftung Simmerath:
Sparkasse Aachen
DE11 3905 0000 1070 6294 47
BIC: AACSDE33

 

« zurück zur Übersicht