Maskenpflicht auch für Rathausbesucher

Seit Beginn der Coronakrise kann das Rathaus Simmerath nur noch für unaufschiebbare dringende Angelegenheiten nach vorheriger telefonischer Terminabsprache aufgesucht werden. Im Einwohnermeldeamt werden seit der vergangenen Woche für alle anfallenden Angelegenheiten Termine vergeben, die ebenfalls vorher unter den Telefonnummern 607124 oder 607125 abzustimmen sind.

Alle Rathausbesucher müssen ab sofort eine Maske tragen. „Ich bitte alle Besucher zum Schutz der Rathausbediensteten und zu ihrem eigenen Schutz um das Tragen einer Maske“, wirbt Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns um Verständnis für diese Maßnahme. Auch die Mitarbeiter im Rathaus werden eine Maske tragen. Einwohner und Betriebe aus Simmerath, die noch Masken benötigen, können sie ab sofort an der Servicestelle im Rathaus abholen - solange der Vorrat reicht. Eine Zustellung nach Hause erfolgt nicht mehr.

Ein besonderer Dank gilt hier auch nochmals den vielen Näherinnen für ihr großes Engagement aber auch den Ortsvorstehern, die mit ihren weiteren ehrenamtlichen Helfern in den letzten vier Wochen fast täglich Masken ausgeliefert haben.

„Gemeinsam sind wir stark, das wird hier vorbildlich umgesetzt“, so Bürgermeister Hermanns.  

 

Weitere Infos zur richtigen Pflege der Masken lesen Sie hier.

« zurück zur Übersicht