Ministerin Ina Scharrenbach übergibt Förderbescheid für Rollesbroich

Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau des Dorfladens in Rollesbroich begonnen werden. Pünktlich hierzu übergab die NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung, Ina Scharrenbach, jetzt in Rollesbroich den Förderscheck über eine Summe von 200.000 €. „1100 Einwohner in Rollesbroich sind gleich 1100 gute Gründe, dieses Projekt zu fördern“, so die Ministerin.

Bürgermeister Bernd Goffart bedankte sich herzlich für die Förderung. Dem schloss sich auch Ortsvorsteher Armin Voßen an, der einen kleinen Überblick über das Projekt gab: Seit vier Jahren laufen die Planungen und ca. 170 Mitglieder verzeichnet der Trägerverein bereits. Andreas Mund, der Vorsitzende des Trägervereins, richtete seinen Dank auch an Bürgermeister Bernd Goffart und die Gemeinde Simmerath für die Verpachtung des Grundstücks sowie die gute Zusammenarbeit und Unterstützung des Projektes.

Den symbolischen Spatenstich führten die Ministerin Scharrenbach, Bürgermeister Bernd Goffart, Ortsvorsteher Armin Voßen, Landtagsabgeordneter Daniel Scheen-Pauls und Mitglieder des Trägervereins durch. Im Anschluss verkündete Andreas Mund, dass noch in diesem Jahr mit den Bauarbeiten begonnen werden soll. Zwischen den Feiertagen werden die Bagger anrollen und den Mutterboden abtragen und wenn alles nach Plan läuft, wird der Dorfladen im Herbst 2023 fertiggestellt sein.

« zurück zur Übersicht