Region Nationalpark Eifel gegen Motorradlärm

Auf Initiative der Kommunen und Kreise der Region Nationalpark Eifel trafen sich rund 50 Vertreter aus ganz Deutschland zu einer Auftaktveranstaltung im Dürener Kreishaus, um eine gemeinsame Kampagne gegen Motorradlärm zu starten.

Nachdem in den vergangenen Jahren viele Regionen jeweils für sich alleine Aktionen durchgeführt haben, soll dem Lärm nun bundesweit der Kampf angesagt werden. Neben Vertretern der Polizei und des Bundesverbandes der Motorradfahrer (BDVM) waren beispielsweise auch die Regionen Bergisches Land, Rhön, Odenwald, Sauerland, Südhessen und der Südschwarzwald vertreten.

In einer darauf folgenden Pressekonferenz im Rathaus in Simmerath wurde die Kampagne von den Bürgermeistern aus Heimbach, Hürtgenwald, Nettersheim, Nideggen, Schleiden, Bad Münstereifel und Simmerath der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Bürgermeister dieser Nationalparkregion legen besonderen Wert auf die Feststellung, dass man mit dem Forderungskatalog und der Werbekampagne gezielt die "schwarzen Schafe" anspricht.

« zurück zur Übersicht