Schnelltestzentren und Haltestellen des Schnelltestbusses der StädteRegion in Simmerath

*** Diese Seite wird fortlaufend für Sie aktualisiert. ***

Die Krisenstäbe von Stadt und StädteRegion rufen alle Menschen auf, die kostenlosen Bürgertests zu nutzen - insbesondere auch dann, wenn Sie ein Treffen mit Personen außerhalb des eigenen Haushalts planen, mit anderen gemeinsam in einem Auto unterwegs sind oder eine körpernahe Dienstleistung, wie zum Beispiel einen Friseurbesuch, in Anspruch nehmen wollen.

Wichtig: Schnelltests sind nur für Menschen ohne Covid-Symptome gedacht. Wenn Sie typische Krankheitssymptome haben, ist ein PCR-Test (Labortest) notwendig. Asymptomatische Personen haben - im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten - mindestens einmal pro Woche Anspruch auf einen Bürgertest. Die Bürgertestung ist laut des Bundesministeriums für Gesundheit an keinerlei Voraussetzung geknüpft, also auch unabhängig vom Wohnsitz in Deutschland

Schnelltestzentren in Simmerath:

  • Schützenheim Simmerath, Kirchplatz 2, (Apothekerverbund), telefonische Voranmeldung unter: Tel. 0151/70043534 (Ahorn Apotheke), Tel. 0160/94425466 (Apotheke in den Bremen) sowie unter 0160/94424762 (Rathaus-Apotheke).
    Online-Terminvergabe unter: https://app.no-q.info/testzentrum-simmerath/checkins#/

    Öffnungszeiten:
    Montags 09.00 - 12.00 Uhr
    Dienstags 09.00 - 12.00 Uhr
    Mittwochs 15.00 - 18.00 Uhr
    Donnerstags 09.00 - 15.00 Uhr
    Freitags 09.00 - 15.00 Uhr & 16.00 - 18.00 Uhr Samstags 09.00 - 12.00 Uhr
  • Arztpraxis, Humboldstraße 1, Tel. 87923

 

Schnelltest-Bus Termine für 19.04. bis 24.04.:

Montag, 19.04:
  • Kesternich, Dorfgemeinschaftshaus, Vereinsweg von 12.45 Uhr bis 14.30 Uhr (letzter Test 14.15 Uhr)
  • Steckenborn, In Steckenborn 40 von 15.30 Uhr bis 17.15 Uhr (letzter Test 17 Uhr)
Dienstag, 20.04:
  • Rurberg, Busparkplatz am Rursee von 10.30 Uhr bis 12.15 Uhr (letzter Test 12 Uhr)
  • Lammersdorf, Parkplatz am Festzelt, Im Pohl von 15.30 Uhr bis 17.15 Uhr (letzter Test 17 Uhr)
Mittwoch, 21.04:
  • Erkensruhr, Gemeindehaus, Erkensruhr 26 von 12.45 Uhr bis 14.30 Uhr (letzter Test 14.15 Uhr)
  • Rollesbroich, Dorfplatz von 15.30 Uhr bis 17.15 Uhr (letzter Test 17 Uhr)
Donnerstag, 22.04:
  • Einruhr, Busparkplatz am Obersee von 12.45 Uhr bis 14.30 Uhr (letzter Test 14.15 Uhr)
  • Kesternich, Dorfgemeinschaftshaus, Vereinsweg von 15.30 Uhr bis 17.15 Uhr (letzter Test 17 Uhr)
Freitag, 23.04:
  • Woffelsbach, Parkplatz Hövelchesweg von 10.30 Uhr bis 12.15 Uhr (letzter Test 12 Uhr)
  • Strauch, Sportheim Sonnenstraße von 12.45 Uhr bis 14.30 Uhr (letzter Test 14.15 Uhr)
  • Huppenbroich, Chantrainstr. 18 von 15.30 Uhr bis 17.15 Uhr (letzter Test 17 Uhr)
Samstag, 24.04:
  • Hammer, Kirche von 10.30 Uhr bis 12.15 Uhr (letzter Test 12 Uhr)
  • Dedenborn, Kirche von 12.45 Uhr bis 14.30 Uhr (letzter Test 14.15 Uhr)
  • Eicherscheid, Sportheim Bachstraße von 15.30 Uhr bis 17.15 Uhr (letzter Test 17 Uhr)
 

Testzentren in der StädteRegion Aachen
Alle aktiven Testzentren in der StädteRegion Aachen und den Fahrplan der Schnelltest-Busse finden Sie auch unter der Kurzadresse www.staedteregion-aachen.de/schnelltest.

Mit Hilfe der Kurzadresse können Sie die nächstgelegene Testmöglichkeit finden und Termine buchen. Ziel ist die Sicherstellung einer ortsnahen Versorgung. Die Liste der Testzentren in der StädteRegion wird laufend ergänzt. Bei einem positiven Schnelltest-Ergebnis soll unverzüglich ein PCR- Bestätigungstest gemacht werden.


Zutritt in Krankenhäuser nur noch mit negativem Corona-Test möglich

Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen und der hohen Inzidenz in der Region dürfen Krankenhäuser in der StädteRegion Aachen nur noch mit einem negativen Corona-Test betreten werden. Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein und muss von fachlicher Stelle bestätigt werden (z.B. PCR Test oder Schnelltest bei einer offiziellen Teststelle). Ein negativer Selbsttest reicht nicht aus.

Damit sollen Patienten und Beschäftigte künftig noch besser vor einer COVID-19-Infektion geschützt werden. Darauf haben sich die Klinikleitungen und das Gesundheitsamt verständigt. Die erweiterten Sicherheitsvorkehrungen gelten im Universitätsklinikum Aachen, Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg, Eifelklinik St. Brigida Simmerath, Luisenhospital, Marienhospital, Rhein-Maas Klinikum, St.-Antonius-Hospital Eschweiler und die Fachkliniken VIALIFE Rosenquelle/Schwertbad sowie im Alexianer Krankenhaus.
 

Richtiges Verhalten bei positiven Selbsttests
Die Corona-Test-und-Quarantäneverordnung des Landes NRW regelt unter anderem in den Paragrafen 13 und 14, wie sich Personen verhalten müssen, deren Corona-Selbsttest ein positives Testergebnis ergibt. In dem Fall sind diese Personen verpflichtet, sich in einem Testzentrum oder bei der Hausärztin oder dem Hausarzt unverzüglich, spätestens am nächsten Werktag, einem PCR-Test als Kontrolltest zu unterziehen.

Diese Personen müssen die Teststelle vorab über das positive Selbsttestergebnis informieren. Im Zeitraum vom Erhalt des positiven Selbsttests bis zum PCR-Test müssen unmittelbare Kontakte zu anderen Personen, die nicht zwingend erforderlich sind, vermieden werden. Nach dem PCR-Test gilt die Verpflichtung, sich bis zum Vorliegen des Testergebnisses in Quarantäne zu begeben. Für Personen, bei denen eine Infektion mit SARS-CoV-2 mit einem PCR-Test nachgewiesen ist, greifen dann die gültigen Quarantäneregeln. Ist das Ergebnis negativ, kann die Quarantäne beendet werden.

Gemeinsames Abstrichzentrum (GAZ)
Die Termine für das GAZ werden nur ONLINE vergeben unter www.staedteregion-aachen.de/gaz. Bei der Online-Terminvergabe muss man eine Reihe von Angaben zum Grund für die gewünschte Testung und zum eigenen Gesundheitszustand machen. Das Formular wird regelmäßig an die Teststrategie des Robert-Koch-Instituts angepasst.
Kontaktpersonen ersten Grades, Menschen mit positiven Schnelltests in Heimen und anderen Einrichtungen sowie Reihentestungen werden durch das Gesundheitsamt unmittelbar angesprochen und zu einem festen Termin eingeladen.
 
Bürgertelefon
Für Bürgerinnen und Bürger von Stadt und StädteRegion Aachen ist für allgemeine Informationen (nicht für die persönliche medizinische Beratung!) rund um das Thema eine Corona-Info-Hotline eingerichtet. Diese ist montags bis freitags unter 0241/510051 von 9 Uhr bis 15 Uhr zu erreichen.
 
Impfungen & aktuelle Infiziertenzahlen
 
Coronaschutzverordnungen
Die aktuelle Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) finden Sie unter diesem Link sowie auf der Website des Landes NRW.

« zurück zur Übersicht