Simmerather Geburtshilfe: Es geht weiter!

In der Eifelklink St. Brigida werden auch in Zukunft Babys zur Welt kommen.

Selten waren sich ein Krankenhaus, Vertreter der Politik und die gesammelte Bevölkerung so einig: Die Geburtsmedizin in Simmerath muss erhalten bleiben! Was noch Anfang des Monats aussichtslos schien, ist nun dank des Engagements vieler geglückt.

Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns freut sich sehr, dass es gelungen ist, die Geburtshilfe in der Eifelklinik auch über den 30.06.2018 hinaus zu erhalten.

« zurück zur Übersicht