Sprechstunde der Generationengenossenschaft Eifel in Simmerath

Am 2. Mai 2019 fand auf Einladung von Bürgermeister Hermanns eine bürgeroffene Auftaktveranstaltung der Generationengenossenschaft Eifel im Sitzungsaal des Rathauses Simmerath statt, zu der alle Interessierten aus Simmerath, aber auch den angrenzenden Kommunen Monschau, Roetgen, Hürtgenwald, Nideggen und Heimbach eingeladen waren.

Ansprechpartnerin:

Hier stellten Projektkoordinatorin Corinne Rasky und Vorstandssprecher Malte Duisberg von der Geno Eifel das Leitprojekt der Leader-Region Eifel vor. Es handelt sich um eine "Hilfe-Helfer-Plattform" für die Seniorenselbsthilfe. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung zwischen helfenden und hilfebedürftigen Senioren. Dies soll mit dazu beitragen, dass ein Leben in den eigenen vier Wänden bis ins hohe Alter möglich wird. Weitere Informationen sind auch der Seite www.GenoEifel.de zu entnehmen.

"Es würde mich freuen, wenn sich dieses Projekt, von dem Jung und Alt profitieren können, auch in Simmerath und Umgebung etablieren würde", so Bürgermeister Hermanns bei der Auftaktveranstaltung.

Dazu findet eine erste Sprechstunde statt, in der Frau Rasky allen Interessierten, Hilfesuchenden, aber auch denjenigen, die ihre Hilfe anbieten wollen, für Fragen zur Verfügung steht

am Donnerstag, dem 16. Mai 2019,
17.00 Uhr – 18.30 Uhr,
Rathaus Simmerath, 1. Etage, Raum 107.

Eine besondere Anmeldung ist nicht erforderlich.

Alle am Projekt interessierten Hilfesuchenden, aber auch Anbieter von Hilfeleistungen sind herzlich zum Besuch der Sprechstunde eingeladen.  

« zurück zur Übersicht