Wassergarten am Heilsteinhaus in Einruhr eröffnet

In Einruhr gibt es einen neuen Wassergarten am Heilsteinhaus, der Radfahrer und Wanderer zum Verweilen einlädt und jetzt offiziell eröffnet wurde. Der Wassergarten entstand im Rahmen des RWP (Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm)-Förderprojektes „Erlebnisraum Aachen / Eifel“ der StädteRegion Aachen. Das Ziel des Projektes ist die Weiterentwicklung und Stärkung des radtouristischen Angebotes in der Region.

An verschiedenen wasserbezogenen Elementen kann man sich nach einer langen Radtour aber auch nach einer Wanderung oder an einem heißen Tag erfrischen, entspannen und erholen.

In der großen begehbaren Wasserfläche sowie einem kleineren Becken mit Sitzkante lassen sich prima die müden Füße abkühlen und ein extra Steinbecken ermöglicht eine ausgiebige entspannte Kühlung der Arme. Neben diesen Elementen stehen in der charmanten neu angelegten Grünanlage ausreichend Sitzgelegenheiten zum Ausruhen bereit.

Der Wassergarten liegt als Ankerpunkt an zwei von insgesamt sieben Erlebnisschleifen, die im Rahmen des Projektes noch entwickelt werden. Die zukünftig u.a. durch die Gemeinde Simmerath führenden Rad-Rundstrecken widmen sich dabei dem Thema „Kraft des Wassers“. Neben dem Wassergarten entsteht in der Gemeinde Simmerath noch ein weiterer Ankerpunkt in Woffelsbach sowie zwei kleinere Rastplätze.

Die Kosten für das Teilprojekt „Wassergarten“ belaufen sich auf ca. 400.000 €. Das Gesamtvolumen der vorgesehenen Projekte in der Gemeinde Simmerath beträgt rd. 740.000 €. Die Förderquote über RWP beträgt 80%. Der 20% Eigenanteil wird hälftig von der StädteRegion Aachen (10%) und der Gemeinde Simmerath (10%) getragen.

« zurück zur Übersicht