Weihnachtsgruß des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

wieder neigt sich ein großteils von Corona geprägtes Jahr dem Ende entgegen. Nach einem Lockdown zu Jahresbeginn brachte uns die Möglichkeit der Impfung eine positive Perspektive. Im Sommer glaubten viele, dass die Pandemie bereits so gut wie überstanden sei. Aufgrund der zu geringen Impfbereitschaft und neuer Mutationen belehrte uns Corona eines Besseren. Es freut mich sehr, dass die Impfbereitschaft in Simmerath weit überdurchschnittlich ist und deshalb bei uns fast nur noch milde Verläufe bei Ansteckung zu beobachten sind. Meine Bitte an alle Ungeimpfte: „Nehmen Sie  das Impfangebot an. Sie schützen nicht nur sich, sondern auch alle anderen Menschen! Lassen Sie eine Spaltung unserer Gesellschaft in Simmerath nicht zu. Nach dem Motto: Gemeinsam. Unsere Zukunft. Gestalten“.

Die Flutkatastrophe, die unsere direkten Nachbarkommunen mit voller Wucht getroffen hat, hat eine unglaubliche Hilfsbereitschaft ausgelöst. Firmen, Vereine und einzelne Menschen haben vor Ort geholfen, wie und wo es nur ging. Ich bin sehr stolz auf unsere Gemeindemannschaft! Wir haben auf den Betriebsausflug verzichtet und haben an dem Tag in Stolberg geholfen.

Es gibt auch viel Positives zu berichten. Aufgrund der erfolgreichen Nachfragebündelung erhalten Einruhr und Erkensruhr nun zusätzlich ein Glasfaserangebot bis ins Haus. Aufgrund dieses Erfolges wird Anfang 2022 eine Abfrage in Dedenborn, Rurberg und Woffelsbach gestartet. Neue Mobilfunkmasten wurden gebaut und jetzt zeitnah in Betrieb genommen. Das neue Baugebiet in Strauch wird erschlossen und viele weitere sind geplant. Hunderte von Bauanfragen liegen der Gemeinde von Bauwilligen, die hauptsächlich aus Simmerath stammen, vor. Für die Zukunft dieser Menschen besteht akuter Handlungsbedarf!

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus den vielen Projekten, die wir aktuell gleichzeitig angehen.

Simmerath bleibt weiter die Kommune mit den niedrigsten Steuern weit und breit. Anders als in den meisten anderen Kommunen wird es trotz Corona keine Steuererhöhungen geben. Und das alles mit einem ausgeglichenen Haushalt (schwarze Null).

Lassen Sie uns unseren eingeschlagenen Weg zusammen gehen, Simmerath weiter zu einer Vorzeigekommune in den Bereichen Wirtschaft, Umweltschutz, Nachhaltigkeit, niedrigste Steuern und toller Wohnstandort in der besten Luft von NRW zu entwickeln.

Ihnen, Ihren Familien, Freunden, Bekannten und Verwandten wünsche ich von Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr. Bleiben Sie gesund!

Wir sehen uns!

Ihr

Bernd Goffart

Bürgermeister der Gemeinde Simmerath

 

« zurück zur Übersicht