Aktuelles und Veranstaltungen der Gemeindebücherei

Adventliches Literaturkonzert mit Susanne Tiggemann sowie Birgit Röseler und Simone König

Adventliches Literaturkonzert mit Susanne Tiggemann, Birgit Röseler und Simone König

Zimtduft liegt in der Luft, wenn Susanne Tiggemann Geschichten zur Winterzeit unter dem Titel „Ein trockenes Plätzchen“ erzählt. Geschichten gewürzt mit Herz und Verstand, gespickt mit Weisheiten und garniert mit viel Humor. Es werden etwa die gelungenste Bastelanleitung für das schönste Geschenk oder das ultimative Rezept, wie man den perfekten Ehemann backt, präsentiert.
Zu keiner Zeit schwirren so viele Wünsche in der Luft herum, wie in der Vorweihnachtszeit: das passende Geschenk, weiße Weihnacht, warme Füße oder ein friedvolles Zusammensein. Susanne Tiggemann vom touché-Erzähltheater (www.touche-erzaehl-theater.de) fabuliert gestenreich und charmant über Wünsche an den Nikolaus im Speziellen und das Leben im Allgemeinen.

Am ersten Adventssonntag, dem 27. November, um 16:00 Uhr, bieten Bücherei und Förderverein der Gemeindebücherei Simmerath e.V. ihre gewohnt gemütliche kleine Auszeit im adventlich geschmückten Literaturcafé zum Plätzchengenießen und Geschichtenlauschen.

Die passende musikalische Untermalung liegt bei Birgit Röseler und Simone König in den besten Händen. Die renommierte Pianistin aus Monschau und die Flötistin aus Hürtgenwald werden so beeindruckend wie bereits in den letzten Jahren vor der Coronapause aufspielen, sowohl virtuos klassisch als auch schwungvoll modern das gesprochene Wort zum Nachhallen bringen.
Viele werden Thomas J. Lennartz in der Ankündigung als gewohnt brillanten Wortkünstler des Adventlichen Literaturkonzerts vermissen. Leider ist er so schwer erkrankt, dass er alle Termine dieses Jahres absagen musste. Er ist in seiner ihm ganz eigenen Art des Rezitierens von Texten nicht so ohne Weiteres zu ersetzen. Deshalb wird in diesem Jahr das freie Erzählen im Vordergrund stehen.

Eintrittskarten zum Preis von 5,00 € sind im Vorverkauf und an der Tageskasse in der Bücherei erhältlich. Zur Einstimmung werden ab 15:30 Uhr Kaffee, Tee und Gebäck gereicht.

Es gelten die aktuellen Pandemiebestimmungen. Um das Tragen eines Mundnasenschutzes bis zum Sitzplatz wird gebeten.

Erzählreihe "Verzauberte Bibliothek"

Die Veranstaltungsreihe „Die Verzauberte Bibliothek“ wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und der Sparkasse Aachen- Projektpartner sind das Haus der Märchen und Geschichten in Aachen und der Förderverein der Gemeindebücherei Simmerath e.V..

Weitere Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Logo Bücherei

Besuch der Gemeindebücherei unter Einhaltung der Corona-Regeln

Für den Büchereibesuch wird das Tragen einer Maske empfohlen. Zusätzlich gilt weiterhin die Abstandsregelung von 1,5m. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Öffnungszeiten:

 

Montag

14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch 10.00 - 14.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag  14.00 - 18.00 Uhr


Ansprechpartnerin:

Frau Rita Plum
Bickerather Str. 1
52152 Simmerath
Tel. 02473 / 6680

Online-Katalog: www.bibkat.de/simmerath

"Natürlich Eifel" - Wort & Bild

Namhafte Persönlichkeiten haben sich bereits zur „Heimat“ geäußert und positioniert.


Interessanterweise hat Heimat für den Einen viel mit einem Ort zu tun, dagegen für die Andere mit Personen, für manche mit speziellen Erinnerungen, für alle aber immer mit Gefühl - mal glücklich, mal  wehmütig -, das einen bleibenden Eindruck von Geborgenheit und Zusammengehörigkeit aufrecht erhält.

Auch in der Politik ist das Thema längst angekommen. „Die Landesregierung fördert Initiativen und Projekte, die lokale und regionale Identität und Gemeinschaft und damit Heimat stärken. Wir fördern, was Menschen verbindet“, so steht es im Heimatförderungsprogramm des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Der Förderverein der Gemeindebücherei Simmerath e.V. hat die Initiative ergriffen, ist dem Aufruf des Ministeriums zur Projektbeteiligung mit finanzieller Unterstützung gefolgt und hat das vorliegende Buch unter dem Titel „Natürlich Eifel“ herausgegeben. Dabei versteht sich diese Wortkombination als leidenschaftliches Statement für die Natur sowohl der Nordeifeler Landschaft als auch ihrer Menschen sowie im Sinne einer Aufforderung mit einem gedachten Ausrufezeichen dahinter.

Mit Rita Plum, Peter Stollenwerk und Michaele Wolters-Stormanns haben die Freunde fürs Lesen drei Simmerather Akteure mit künstlerischem Anspruch für die Umsetzung der Idee gewonnen.
2019_03_13_Natürlich Eifel_Buchpräsentation_Heiner Schepp.JPG

Rita Plum setzt ihre Gedanken in Sprache um, aufgelesen am Wegrand, abgelesen von Stimmungen und von menschlichem wie tierischem Gegenüber. Ihre „EifeLyrixx“ sind nicht eindeutig in lyrisch korrekte Formen zu fassen, kommen mal gereimt, mal nachdenklich, mal verschmitzt daher. Immer dokumentieren sie eine detailgenaue Heimatverbundenheit, die Rita Plum als Wahleifelerin auch nach fast dreizehn Jahren immer noch ein wenig von außen betrachtet, die sie aber mit großer Ehrlichkeit empfindet und beschreibt.

Optisch ergänzt werden die Texte durch Motive des Eifelfotografen Peter Stollenwerk, dessen unverstellter Blick auf die Eifel es ermöglicht, dass Wort und Bild  mal feinsinnig, mal hintergründig, miteinander korrespondieren und den Band „Natürlich Eifel“  zu einem genussreichen Lesebuch für die Augen machen. Fotos und Gedichte  zeichnen in dieser unaufdringlichen Kombination das ehrliche Porträt einer Landschaft, die uns allen innewohnt und deren unverwechselbarer Charakter die Seele still und leise berührt.

Dass daraus ein richtig schönes Buch wurde, das man gern in die Hand nimmt und auch verschenkt, ist der grafischen Umsetzung durch Michaele Wolters-Stormanns zu verdanken, welche sich durch Klarheit, Transparenz und nach­vollziehbare Struktur auszeichnet.

Medien zur Inklusion Förderschwerpunkt "Sehen"

Neue Medien der besonderen Art  wurden in der Gemeindebücherei Simmerath neu ins Ausleihangebot aufgenommen.

Blinden- und Sehbehindertenverein der Städteregion Aachen spendet 5.000 Euro

 

Neue Medien der besonderen Art  wurden in der Gemeindebücherei Simmerath neu ins Ausleihangebot aufgenommen. Besonders sind sie, weil die Reliefbilderbücher, Hörbücher, Filme, Spiele und Tonie-Hörfiguren, inkl. Tonie-Hörboxen auf die Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Kindern und Jugendlichen abgestimmt, aber unter dem Inklusionsaspekt auch von sehenden jungen Menschen zu nutzen sind.

Darüber hinaus erhielt die Bücherei einen Multi-Lernwürfel zum Schulen des Tastsinns und der Feinmotorik sowie einen sogenannten DAISY-CD-Player, der blinden und sehbehinderten Menschen hilft, CDs im entsprechenden Format mit besonderen Hilfestellungen abzuspielen.

Zu verdanken sind die Neuanschaffungen dem Blinden- und Sehbehindertenverein der Städteregion Aachen e.V. 1907, der eine Spende von 5.000 Euro zur Verfügung stellte.

Die Medien sind als Medienliste unter dem Titel Inklusion: Förderschwerpunkt "Sehen" im Online-Katalog www.bibkat.de/simmerath abrufbar.

Medienangebot zum Thema Demenz

Dank finanzieller Unterstützung durch die Städteregion Aachen (700 €) und der Sozialstiftung der Gemeinde Simmerath (350 €) bietet die Gemeindebücherei ein vergrößertes Medienangebot zum Thema Demenz an.


Das Angebot umfasst Materialien und Spiele zum Aktivieren, Begegnen und Motivieren von Menschen mit Demenz,  Ratgeber und Erfahrungsberichte für Angehörige, Hörbücher, Kinder- und Jugendbücher sowie Romane, die das Thema Demenz literarisch aufarbeiten.

Das Medienangebot steht Pflegeeinrichtungen, Angehörigen von Betroffenen und allen Interessierten zur Verfügung.

Die Medien sind abrufbar unter www.bibkat.de/simmerath , Stichwort "Demenz".

Angebote auch für Flüchtlinge

"Willkommen!"

Medien und Veranstaltungen für Flüchtlinge und Menschen, die sich für sie engagieren.

Die Gemeindebücherei Simmerath leistet sowohl durch ein gezieltes Medienangebot als auch durch entsprechende Veranstaltungen intensive Leseförderung für Kinder und Jugendliche. Dabei profitiert sie von engagierter ehrenamtlicher Mitarbeit. Diese wurde gezielt auf Flüchtlinge, Zielgruppe "Eltern & Kind", ausgeweitet.