Aktuelles und Veranstaltungen der Gemeindebücherei

„Altai, die Nabelschnur der Erde - Lebenslust und Glück der Nomaden in der Mongolei“ mit Galtaikhuu Galsan

Erzählabend mit musikalischer Begleitung


in der Gemeindebücherei Simmerath
am Mittwoch, dem 15. April, um 19.00 Uhr
(Achtung, der ursprüngliche Termin am 20.3. musste verschoben werden.)

Galtaikhuu Galsan ist der Sohn von Galsan Tschinag, dem Stammesoberhaupt und Schamanen sowie vielfach ausgezeichneten Schriftsteller und Träger des Bundesverdienstkreuzes, der sein Volk der Tuwa als „Insel der Menschheit der vergangenen Jahrtausende“ bezeichnet.

Als jüngstem Sohn und Nachfolger von Galsan Tschinag sind ihm das Volk der Tuwa und die damit verbundenen Pflichten zugesprochen, das alte Wissen, die Kultur und die Sprache seines Volkes in der heutigen globalisierten Welt am Leben zu erhalten und an die nächste Generation weiterzugeben. Er unternimmt Vortragsreisen und lädt regelmäßig Gäste und Freunde aus Europa in die Mongolei ein, um die Lebensweise der Nomaden, ihren großen Respekt vor der auch dort gefährdeten Natur und ihren schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu vermitteln.

Ausführliche Informationen finden sich auf der Internetseite der Galsan-Tschinag-Stiftung http://galsan.info/die-stiftung.

Der Eintritt ist frei. Spenden für die Stiftung sind willkommen. Karten sind in der Gemeindebücherei erhältlich.

6. Schreibwerktstatt für Kinder und Jugendliche

"Ideen, Wörter und Texte"


Spielerisch und kreativ sammeln wir zu verschiedenen Themen Ideen und Wörter und entwickeln daraus eigene Texte, die Gefühle und Gedanken ausdrücken, oder die spannende Geschichten erzählen. Lasst eurer Fantasie freien Lauf, probiert neue Textarten, tauscht euch untereinander aus und lernt, worauf man bei einem guten Text achten muss.

Die Gemeindebücherei Simmerath führt wieder unter der Leitung von Miriam Schaps im Zeitraum von März bis Mai 2020 montagnachmittags, 16:30 – 18:00 Uhr, eine Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren durch. "Ideen, Wörter, Texte" lautet das aktuelle Motto.

Förderung durch "Schreibland NRW"


Bereits zum fünften Mal erhält die Gemeindebücherei eine finanzielle Förderung durch das landesweite Projekt "SchreibLand NRW". Es wendet sich an alle Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 10 und 14 Jahren, die mehr über das Handwerk des kreativen Schreibens erfahren und ihre Texte präsentieren möchten.

>> www.schreibland-nrw.de

"Hör zu - mach mit" - Vorleseaktionen der Gemeindebücherei

"Hör zu - mach mit"


Jeweils am 2. und 4. Dienstag im Monat um 16 Uhr stehen Vorlesestunden für Kinder ab 5 Jahren auf dem Programm der Gemeindebücherei.

Ein Team von ehrenamtlichen Vorlesern, die
sowohl privat als auch beruflich viel Erfahrung
mitbringen, um Kindern ein spannendes und
gemütliches Vorleseerlebnis zu bereiten.

Eltern und Großeltern dürfen gerne, müssen aber nicht dabei bleiben.

"Hör zu - mach mit" - Termine für 2020

 

  • 14. und 28. Januar 2020
  • 11. und 25. Februar 2020
  • 10. und 24. März 2020
  • 14. und 28. April 2020
  • 12. und 26. Mai 2020
  • 9. und 23. Juni 2020
  • 14. und 28. Juli 2020
  • 11. und 25. August 2020
  • 8. und 22. September 2020
  • 13. + 27. Oktober 2020
  • 10. und 24. November
  • 8. Dezember 2020

LESELUST - LESEN - HÖREN - SPIELEN

Rückblicke

Lesungen, Filmvorführungen, Konzerte ...

 
... und vieles mehr im Rückblick

» mehr

"Natürlich Eifel" - Wort & Bild

Namhafte Persönlichkeiten haben sich bereits zur „Heimat“ geäußert und positioniert.


Interessanterweise hat Heimat für den Einen viel mit einem Ort zu tun, dagegen für die Andere mit Personen, für manche mit speziellen Erinnerungen, für alle aber immer mit Gefühl - mal glücklich, mal  wehmütig -, das einen bleibenden Eindruck von Geborgenheit und Zusammengehörigkeit aufrecht erhält.

Auch in der Politik ist das Thema längst angekommen. „Die Landesregierung fördert Initiativen und Projekte, die lokale und regionale Identität und Gemeinschaft und damit Heimat stärken. Wir fördern, was Menschen verbindet“, so steht es im Heimatförderungsprogramm des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Der Förderverein der Gemeindebücherei Simmerath e.V. hat die Initiative ergriffen, ist dem Aufruf des Ministeriums zur Projektbeteiligung mit finanzieller Unterstützung gefolgt und hat das vorliegende Buch unter dem Titel „Natürlich Eifel“ herausgegeben. Dabei versteht sich diese Wortkombination als leidenschaftliches Statement für die Natur sowohl der Nordeifeler Landschaft als auch ihrer Menschen sowie im Sinne einer Aufforderung mit einem gedachten Ausrufezeichen dahinter.

Mit Rita Plum, Peter Stollenwerk und Michaele Wolters-Stormanns haben die Freunde fürs Lesen drei Simmerather Akteure mit künstlerischem Anspruch für die Umsetzung der Idee gewonnen.
2019_03_13_Natürlich Eifel_Buchpräsentation_Heiner Schepp.JPG

Rita Plum setzt ihre Gedanken in Sprache um, aufgelesen am Wegrand, abgelesen von Stimmungen und von menschlichem wie tierischem Gegenüber. Ihre „EifeLyrixx“ sind nicht eindeutig in lyrisch korrekte Formen zu fassen, kommen mal gereimt, mal nachdenklich, mal verschmitzt daher. Immer dokumentieren sie eine detailgenaue Heimatverbundenheit, die Rita Plum als Wahleifelerin auch nach fast dreizehn Jahren immer noch ein wenig von außen betrachtet, die sie aber mit großer Ehrlichkeit empfindet und beschreibt.

Optisch ergänzt werden die Texte durch Motive des Eifelfotografen Peter Stollenwerk, dessen unverstellter Blick auf die Eifel es ermöglicht, dass Wort und Bild  mal feinsinnig, mal hintergründig, miteinander korrespondieren und den Band „Natürlich Eifel“  zu einem genussreichen Lesebuch für die Augen machen. Fotos und Gedichte  zeichnen in dieser unaufdringlichen Kombination das ehrliche Porträt einer Landschaft, die uns allen innewohnt und deren unverwechselbarer Charakter die Seele still und leise berührt.

Dass daraus ein richtig schönes Buch wurde, das man gern in die Hand nimmt und auch verschenkt, ist der grafischen Umsetzung durch Michaele Wolters-Stormanns zu verdanken, welche sich durch Klarheit, Transparenz und nach­vollziehbare Struktur auszeichnet.

Medien zur Inklusion Förderschwerpunkt "Sehen"

Neue Medien der besonderen Art  wurden in der Gemeindebücherei Simmerath neu ins Ausleihangebot aufgenommen.

Blinden- und Sehbehindertenverein der Städteregion Aachen spendet 5.000 Euro

 

Neue Medien der besonderen Art  wurden in der Gemeindebücherei Simmerath neu ins Ausleihangebot aufgenommen. Besonders sind sie, weil die Reliefbilderbücher, Hörbücher, Filme, Spiele und Tonie-Hörfiguren, inkl. Tonie-Hörboxen auf die Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Kindern und Jugendlichen abgestimmt, aber unter dem Inklusionsaspekt auch von sehenden jungen Menschen zu nutzen sind.

Darüber hinaus erhielt die Bücherei einen Multi-Lernwürfel zum Schulen des Tastsinns und der Feinmotorik sowie einen sogenannten DAISY-CD-Player, der blinden und sehbehinderten Menschen hilft, CDs im entsprechenden Format mit besonderen Hilfestellungen abzuspielen.

Zu verdanken sind die Neuanschaffungen dem Blinden- und Sehbehindertenverein der Städteregion Aachen e.V. 1907, der eine Spende von 5.000 Euro zur Verfügung stellte.

Die Medien sind als Medienliste unter dem Titel Inklusion: Förderschwerpunkt "Sehen" im Online-Katalog www.bibkat.de/simmerath abrufbar.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Mo + Do 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch 10.00 - 14.00 Uhr


Während der Herbstferien ist die Bücherei für die Leserinnen und Leser geöffnet
. Hier geht es zu den speziellen Öffnungszeiten.

Bitte beachten Sie:

  • Zügige Auswahl am Regal und Ausleihe, maximal drei Personen gleichzeitig
  • Abholung von online vorgemerkten und Rückgabe ausgeliehener Medien
  • Für Risikogruppen kann weiterhin nach telefonischer Absprache ein Bring- und Abholservice von Mitgliedern des Fördervereins der Gemeindebücherei Simmerath e.V. gewährleistet werden.


HINWEIS: Alle geplanten Veranstaltungen, inkl. der Schreibwerkstatt, werden auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben.

Ansprechpartnerin:

Frau Rita Plum
Bickerather Str. 1
52152 Simmerath
Tel. 02473 / 6680

Online-Katalog: www.bibkat.de/simmerath

E-Mail:

Lesestart

"Lesestart"


Eine Lesestart-Initiative will Eltern zum Vorlesen und mehr Kinder zum Lesen bringen und so ihre Bildungschancen konkret und nachhaltig stärken. Dazu begleitet "Lesestart" Kinder in den entscheidenden frühen Lebensjahren bis zum Eintritt in die Schule.

In dieser Zeit erhalten Familien dreimal ein kostenloses Lesestart-Set, das aus je einem altersgerechten Buch sowie Tipps und Informationen zum Vorlesen und Erzählen besteht. Weitere Infos unter www.lesestart.de.

Bilderbuchkino für Vorschulkinder
Ein Angebot für Kindergärten
Vormittagstermine an Dienstagen oder Freitagen bitte rechtzeitig vereinbaren!

Medienangebot zum Thema Demenz

Dank finanzieller Unterstützung durch die Städteregion Aachen (700 €) und der Sozialstiftung der Gemeinde Simmerath (350 €) bietet die Gemeindebücherei ein vergrößertes Medienangebot zum Thema Demenz an.


Das Angebot umfasst Materialien und Spiele zum Aktivieren, Begegnen und Motivieren von Menschen mit Demenz,  Ratgeber und Erfahrungsberichte für Angehörige, Hörbücher, Kinder- und Jugendbücher sowie Romane, die das Thema Demenz literarisch aufarbeiten.

Das Medienangebot steht Pflegeeinrichtungen, Angehörigen von Betroffenen und allen Interessierten zur Verfügung.

Die Medien sind abrufbar unter www.bibkat.de/simmerath , Stichwort "Demenz".

Angebote auch für Flüchtlinge

"Willkommen!"

Medien und Veranstaltungen für Flüchtlinge und Menschen, die sich für sie engagieren.

Die Gemeindebücherei Simmerath leistet sowohl durch ein gezieltes Medienangebot als auch durch entsprechende Veranstaltungen intensive Leseförderung für Kinder und Jugendliche. Dabei profitiert sie von engagierter ehrenamtlicher Mitarbeit. Diese wurde gezielt auf Flüchtlinge, Zielgruppe "Eltern & Kind", ausgeweitet.